Goldene Milch

Die Alternative zu Kaffee und schwarzem Tee...

Werbung
Goldene Milch (mit Kardamom), eine Spezialität aus Indien.
Goldene Milch (mit Kardamom), eine Spezialität aus Indien.

In Indien ausgesprochen beliebt ist die „goldene Milch“, für die es dort eine unglaubliche Vielfalt an Rezepten gibt. Eine Alternative zu Kaffee oder schwarzem Tee, die man unbedingt enmal probieren sollte.

Für goldene Milch wird häufig Kurkuma (die Grundlage von Currymischungen) verwendet. Ich habe mich aber mal für ein anderes Rezept mit Kardamom entschieden. Die leicht orangene Farbe bekommt das Getränk von Safran, dem teuersten Gewürz der Erde. Wenn schon, denn schon.

Angeblich ist „goldene Milch“ ein wahrer Gesundbrunnen. Kardamom – bekannt aus Lebkuchen und Spekulatius – soll den Magen beruhigen und sogar aphrodisierend wirken. Nehmen wir das, vor allem letzteres, einfach mal als kleinen Zusatzeffekt mit… 😉

Schwierigkeit: Dauer: < 10 Minuten
Nährwertinfos: ca. 533 kJ (128 kcal) || Kohlenhydrate: 52,62 % | Eiweiss: 32,81 % | Fett: 14,57 % (pro Becher á 250 ml)

Zutatenliste für 2 Becher

  • 500 ml Milch (1,5 % Fettgehalt)
  • 1/2 Vanillestange
  • ca. 1/2 Teelöffel Kardamom (gemahlen)
  • ca. 1/2 Teelöffel Zimtpulver
  • 1 Messerspitze Safran

Für die Zubereitung benötigte Küchenutensilien

  • Topf
  • Scharfes Messer
  • Teelöffel
  • Schneebesen oder großer Löffel

Und so wird’s gemacht

Milch, Kardamom, Zimt und Safran in einen Topf geben, dazu das Mark der ausgeschabten Vanillestange. Die Reste der Vanillestange können ebenfalls mitgekocht werden.

Bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei ständig umrühren (nur so brennt auch wirklich nichts an).

Sobald die Milch aufkocht (oder die gewünschte Temperatur hat), den Topf von der Herdplatte nehmen, den Inhalt in hitzebeständige Becher füllen und möglichst heiß genießen.

Tipps für die Zubereitung

Als Alternative zum verhältnismäßig teuren Safran eignet sich Saflor, ein aus der Färberdistel gewonnener, pflanzlicher und geschmacksneutraler Farbstoff. Alternativ dazu kann auch Kurkuma verwendet werden, welches jedoch ein typisches Aroma besitzt, dafür stärker färbt.

Heiße Milch ohne Anbrennen gelingt am besten in der Mikrowelle:

Je nach eingestellter Leistungsstufe benötigt 1/2 l Milch zwischen zwei und fünf Minuten zum Kochen. Vorsicht, durch „Siedeverzug“ (vor allem in schmalen Gefäßen mit glatter Oberfläche) kann eine zu hoch erhitzte Milch nachträglich noch aufsprudeln.

Für die Zubereitung einer veganen Variante kann Kuhmilch durch (süße) Sojamilch ersetzt werden, auch Hafer- oder Kokosmilch eignen sich.

Wissen für Besseresser

Im Mittelalter kostete Safran dreimal so viel wie Pfeffer und selbst heute zählt Safran zu den teuersten Gewürzen der Welt.

Kein Wunder, denn die Ernte der aromatisch-süßlich duftenden Blütengriffel ist reine Handarbeit und nur einmal im Jahr für wenige Wochen möglich. Um ein Kilogramm zu pflücken, müssen bis zu 200.000 Blüten abgeerntet werden, die auf einer Fläche von über 10.000 Quadratmetern wachsen.

Safran besitzt einen leicht bitteren, scharfen Geschmack, der im Gegensatz zu seinem eher süßlichen Duft steht. Safran muss vor Licht und Feuchtigkeit geschützt gelagert werden, am besten in einem dicht schließenden Gefäß aus Kunststoff oder Metall.

Safran verleiht vielen Gerichten eine feine Note und sorgt für die typisch, goldgelbe Farbe. Um seinen Geschmack zu erhalten, darf Safran nicht zu lange mitgekocht werden.; besser ist es, ihn fein gemahlen am Ende der Kochzeit hinzuzufügen.

Werbung