Apfel-Birnen-Rührkuchen

Äpfel und Birnen - unvergleichlich...

Werbung
Esst mehr Obst ! Und wer dazu keine Lust hat, nimmt sich am besten ein Stück Kuchen... :-)
Esst mehr Obst ! Und wer dazu keine Lust hat, nimmt sich am besten ein Stück Kuchen... :-)

Ich finde ja, daß man Äpfel eigentlich so gar nicht mit Birnen vergleichen kann. Allerdings eignen sich beide hervorragend zum Backen. Das Ergebnis ist ein unvergleichlich leckerer Rührkuchen !

Falls Du also genügend Birnen zu Hause hast, verkaufe doch ein paar davon. Am besten für ’nen Appel und ein Ei – und alle anderen Zutaten, die Du für diesen ungewöhnlichen Apfel-Birnen-Kuchen brauchst.

So… genug der Sprichwörter. Jetzt wird gebacken ! 🙂

Schwierigkeit: Dauer: 35 Minuten + ca. 55/70 Minuten Backzeit
Nährwertinfos: ca. 1747 kJ (421 kcal) || Kohlenhydrate: 65,49 % | Eiweiss: 5,00 % | Fett: 29,51 % (alle Angaben pro Portion)

Zutatenliste für 1 Kuchen (ca. 12 Stücke)

Für den Obstbelag:

  • 2 Äpfel (leicht säuerlich)
  • 2 Birnen

Für den Rührteig:

  • 250 g Butter
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Pkg Backpulver

Benötigte Küchenutensilien

  • Schneidbrett
  • Sparschäler (Kartoffelschäler)
  • scharfes Messer
  • Rührschüssel
  • Mixer oder Küchenmaschine
  • Springform mit 26 cm Durchmesser
  • Backpapier
  • Pinsel oder Stück Küchenpapier
  • Löffel

Und so wird’s gemacht

Zuerst den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und dieses mit dem Ring fixieren.

Überstehendes Backpapier am Rand der Form nach unten umschlagen (bitte nicht abschneiden, da es sonst einreißen könnte). Bei Bedarf den Rand der Form mit etwas Butter einstreichen und mit Mehl bestäuben.

Das Obst vorbereiten:

Äpfel und Birnen schälen, halbieren und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und das Obst in ungefähr gleich große Stücke schneiden.

Jetzt geht’s ran an den Kuchen:

Die Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle leicht anschmelzen lassen (max. handwarm).

Für den Rührteig weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Mixer auf hoher Stufe für zwei Minuten luftig aufschlagen, damit sich alle Zuckerkristalle auflösen können.

Nun Mehl, Speisestärke und Backpulver dazugeben und vorsichtig unterrühren (staubt !). Dann auf hoher Stufe zu einem homogenen Teig verarbeiten.

Den Teig in die Springform füllen, glattstreichen und mit dem Obst dicht an dicht belegen.

Backen in der Kombi-Mikrowelle (Heißluft + Mikrowelle):

Den Kuchen mit der Kombination 180 °C Heißluft (nicht vorgeheizt) und 100 Watt Mikrowelle ca. 55 Minuten backen, bis er eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat.

Backen im Heißluftbackofen:

Im vorgeheizten Backofen auf 170 °C für ca. 70 Minuten backen.

Tipps für die Zubereitung

Als Speisestärke eignet sich Maisstärke ebenso gut wie Kartoffelstärke.

Je nachdem wieviel Obst Du auf den Kuchen packst (und wie hoch dessen Wassergehalt ist), kann sich die benötigte Backzeit verlängern.

Am besten prüfst Du kurz vor Schluss, ob der Kuchen auch wirklich fertig ist:

Stich dazu mit der Klinge eines breiten Messers in den Kuchen und ziehe sie wieder heraus. Sind noch Teigreste an der Klinge, verlängere die Backzeit um ca. 10 Minuten und führe dann einen weiteren Test durch.

Besonders lecker ist die Kombination aus sauren Äpfeln und großen, süßen Birnen.

Wissen für Besseresser

Bestimmt kennst Du das Sprichwort „Äpfel mit Birnen vergleichen“:

Es steht für den Vergleich zweier Dinge, die sich zwar irgendwie ähneln, aber doch völlig unterschiedlich sind. Also eben nicht miteinander verglichen werden können.

So ganz zutreffend ist das Sprichwort nicht, denn es kommt bei einem Vergleich natürlich auch auf die angesetzten Kriterien an. Grundsätzlich lassen sich Äpfel und Birnen nämlich in gewissen Bereichen schon gegenüberstellen (z.B. Geschmack, Nährwert).

Über die Herkunft dieses Ausspruchs ist wenig bekannt, allerdings wird er in ähnlicher Form bereits um 1810 in diversen Wörterbüchern erwähnt („Ich frage nach Äpfeln und Du antwortest mir von Birnen.“).

Werbung