Schneeflöckchen

Machen ihrem Namen alle Ehre...

Werbung
So zart wie frisch gefallene Schneeflocken... leider mit deutlich mehr Kalorien - aber auch mehr Geschmack.
So zart wie frisch gefallene Schneeflocken... leider mit deutlich mehr Kalorien - aber auch mehr Geschmack.

Was gibt es Schöneres, als nach einem ausgiebigen Spaziergang im tiefsten Winter die Handschuhe abzulegen, um sich bei einer heißen Tasse Tee und selbstgebackenen Plätzchen wieder aufzuwärmen ?

Also wenn es Dir so wie mir geht, kann die Antwort nur lauten – Nichts. 🙂

Und für das richtige Winterfeeling habe ich die passenden Plätzchen für Dich – Schneeflöckchen !

Glaub‘ mir, sie machen ihrem Namen alle Ehre. So schnell wie Schneeflocken in der Wärme schmelzen, so locker-leicht werden Dir diese Plätzchen auf der Zunge zergehen.

Schwierigkeit: Dauer: 25 Minuten (plus Stehzeit) + ca. 10 bis 12 Minuten Backzeit
Nährwertinfos: ca. 297 kJ (71 kcal) || Kohlenhydrate: 61,36 % | Eiweiss: 0,90 % | Fett: 36,46 % (alle Angaben pro Stück)

Zutatenliste für 2 Bleche (ca. 60 Stück)

  • 300 g Butter
  • 250 g Speisestärke
  • 150 g Mehl
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Rum

Zum Dekorieren:

  • Schokoladen-Kuvertüre

Benötigte Küchenutensilien

  • Rührschüssel
  • Mixer oder Küchenmaschine
  • Handschuhe (zum Kneten)
  • Frischhaltebeutel oder -folie
  • Gabel
  • Backblech (mit Backpapier ausgelegt)

Und so wird’s gemacht

Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Butter eine Stunde vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen oder auf dem Herd bzw. in der Mikrowelle leicht anschmelzen lassen.

Alle Zutaten (Butter, Speisestärke, Mehl, Staubzucker, Vanillezucker und Rum) in einer Schüssel mehrere Minuten lang verkneten, bis sich der Teig gut von der Schüssel löst.

Den Teig in einen Frischhaltebeutel füllen, etwas flachdrücken und eine halbe Stunde kühl stellen. Vor der weiteren Verarbeitung noch einmal kurz durchkneten.

Aus dem Teig kleine Kugeln von ca. 10 bis 15 g formen, mit der Gabel leicht flachdrücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (etwas Abstand zwischen den Plätzchen lassen, da sie etwas zerlaufen können):

Die Schneeflöckchen im Ofen (mittlere Schiene) ca. 10 bis 12 Minuten hell backen.

Die Plätzchen auf dem Blech abkühlen lassen (brechen sonst leicht) und nach Belieben verzieren. In einem geschlossenen Behälter aufbewahrt, ist das Gebäck mehrere Wochen lang haltbar.

Tipps für die Zubereitung

Ein besonders intensives Vanille-Aroma erzielst Du mit zwei Packungen Vanillezucker oder dem Mark einer Vanilleschote.

Mit Margarine statt Butter eignet sich dieses Rezept auch für alle Veganer unter den Naschkatzen.

Küchenmaschine, Mixer mit Knethaken oder echte Handarbeit ? Hier entscheidet im Zweifel die eigene Faulheit. Wichtig ist aber, den Teig möglichst lange zu kneten (fünf Minuten sollten es schon sein) – nur so verbinden sich alle Zutaten miteinander… und das schmeckt man.

Wenn es besonders schnell gehen muss, brauchst Du den Teig nicht unbedingt kalt zu stellen. Dafür solltest Du ihn aber ein paar Minuten länger kneten, damit sich die Zuckerkristalle vollständig auflösen.

Anstelle von Schokolade lassen sich die Schneeflöckchen auch mit Staubzucker bestreuen (das würde sogar zum Thema Schnee farblich besser passen).

Wissen für Besseresser

Das Geheimnis der Zartheit liegt in der Speisestärke, im Handel findest Du sie auch unter den Bezeichnungen Maismehl oder Kartoffelmehl.

Beide haben gemeinsam, daß sie nur sehr wenig Klebereiweiß besitzen. Das ist der Stoff, der Kuchen und Gebäck eine festere Konsistenz verleiht.

Je weniger Klebereiweiß im verwendeten Mehl, umso lockerer wird das Gebäck.

Werbung