Bohnensalat mit Paprika und Fetakäse

Klassischer Bohnensalat mit extra Käse...

Werbung
Snack, Beilage, Abendessen - dieser Salat ist ein Universalgenie !
Snack, Beilage, Abendessen - dieser Salat ist ein Universalgenie !

So einfach kann ein selbstgemachter Bohnensalat sein !

Mit ein paar Zutaten zauberst Du im Handumdrehen einen leckeren Salat. Dazu gibt es ein paar Scheiben Brot oder ein Brötchen – fertig. Für den großen kleinen Hunger genauso wie für den kleinen großen. 🙂

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen.

Schwierigkeit: Dauer: 10 Minuten
Nährwertinfos: ca. 1078 kJ (260 kcal) || Kohlenhydrate: 35,27 % | Eiweiss: 30,10 % | Fett: 34,63 % (alle Angaben pro Portion)

Zutatenliste für 2 Personen

  • 4 Esslöffel Rapsöl
  • 1 Zitrone
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Gemüsepaprika (rot)
  • 1 kleiner Bund Schnittlauch
  • 100 g Fetakäse
  • 1 Glas Brechbohnen (ca. 185 g)

Benötigte Küchenutensilien

  • Schneidbrett
  • Scharfes Messer
  • Schüssel
  • Esslöffel
  • Löffel oder Salatbesteck

Und so wird’s gemacht

Vier Esslöffel Rapsöl und den Saft einer ausgepressten Zitrone direkt in die Schüssel geben, Gewürze nach Geschmack hinzufügen und das Dressing verrühren.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Strunk und Kerne aus der Gemüsepaprika entfernen. Die Paprika zuerst der Länge nach halbieren, dann vierteln, achteln und die Stücke in dünne Streifen schneiden.

Den Schnittlauch hacken.

Den Fetakäse in nicht zu kleine Würfel schneiden oder mit den Fingern in Stücke brechen.

Alle vorbereiteten Zutaten in der Schüssel mit dem Salatbesteck vorsichtig durchmischen, damit sich das Dressing gut verteilen kann.

Schon ist der Bohnensalat fertig und kann serviert werden. Guten Appetit.

Tipps für die Zubereitung

Zwiebeln schneiden ist ganz einfach. Und wenn man weiß wie es geht, klappt das sogar völlig ohne Tränen. In meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung verrate ich Dir das große Geheimnis.

Anstelle von Rapsöl eignet sich für Salate auch Sonnenblumenöl. Oder Du probierst einmal Distelöl: Es hat einen leicht nussigen Eigengeschmack, der prima mit den anderen Zutaten harmoniert.

Wenn Du Dir schon das ein oder andere Salatrezept von mir angesehen (und hoffentlich auch ausprobiert hast), wirst Du bemerkt haben, daß ich anstelle von Essig gerne den Saft einer ausgepressten Zitrone verwende. Das hat lediglich geschmackliche Gründe, Essig passt natürlich genauso gut.

Die Hauptzutat – Brechbohnen – kommt bei diesem Rezept aus der Konserve. 185 Gramm entspricht einem kleinen Glas. Aber pass bitte auf: Ich habe das Abtropfgewicht angegeben.

Auf Konservengläsern befinden sich meist zwei Gewichtsangaben:

  • Die Füllmenge gibt die gesamte Menge an, die sich in der Konserve befindet.
  • Das Abtropfgewicht entspricht dem eingefüllten Lebensmittel abzüglich der Aufgussflüssigkeit.

 

Werbung