Minutendessert mit Heidelbeeren

Mit diesem Dessert fährst Du auf der süßen Überholspur...

Werbung
Für dieses köstliche Dessert brauchst Du nur ein paar Minuten - da bleibt Dir mehr Zeit zum Genießen ! :-)
Für dieses köstliche Dessert brauchst Du nur ein paar Minuten - da bleibt Dir mehr Zeit zum Genießen ! :-)

Wer behauptet, ein leckeres selbstgemachtes Dessert braucht ausgefallene Zutaten und ist zeitaufwändig, der kennt vermutlich mein super-schnelles Minutendessert noch nicht.

Das kannst Du nämlich auch mal schnell „auf den letzten Drücker“ zubereiten; zum Beispiel wenn sich gute Freunde wieder selbst bei Dir zum Essen eingeladen haben oder Junior seine neue Sandkastenbekanntschaft vom Spielplatz mitbringt.

Außerdem lässt sich das Grundrezept nach Lust und Laune (und was der Kühlschrank hergibt) variieren; mehr dazu im Abschnitt „Tipps für die Zubereitung“.

Auf die Plätze In die Küche – Fertig – Los !

Schwierigkeit: Dauer: < 10 Minuten
Nährwertinfos: ca. 1012 kJ (244 kcal) || Kohlenhydrate: 48,77 % | Eiweiss: 38,55 % | Fett: 12,68 % (alle Angaben pro Portion)

Zutatenliste für 2-3 Personen

  • 500 g Joghurt natur (ca. 3,5 % Fett)
  • 250 g Speisequark (Magerstufe)
  • 1 Zitrone
  • 2 Pkg Vanillezucker
  • 200 g Heidelbeeren

Benötigte Küchenutensilien

  • Schneidbrett
  • scharfes Messer
  • Rührschüssel
  • Mixer oder Schneebesen
  • Löffel

Und so wird’s gemacht

Die Hälfte der Heidelbeeren halbieren und beiseite stellen. Außerdem einige ganze Heidelbeeren zu dekorativen Zwecken übrig behalten (sowie zwei oder drei für den Pâtissier zum Probieren).

Joghurt, Quark und Zucker in eine Rührschüssel geben, die Zitrone auspressen und den Saft hinzufügen. Mit dem Handrührgerät oder einem Schneebesen gut zwei Minuten lang zu einer Creme aufschlagen. Darauf achten, daß sich dabei der Zucker vollständig auflöst.

Als letzten Schritt die Heidelbeeren vorsichtig unterheben.

Das Dessert in Servierschälchen füllen, nach Belieben mit Schokostreuseln und einigen Heidelbeeren verzieren. Am besten gut gekühlt servieren.

Tipps für die Zubereitung

Dieses Dessert ist auch prima vorzubereiten und kann im Kühlschrank mehrere Stunden lang servierfertig aufbewahrt werden. Vor dem Anrichten noch einmal umrühren.

20 ml Rum oder Obstschnaps geben der Joghurt-Creme einen besonderen Kick. Übrigens, 20 ml ist genau die Menge, die in ein Schnapsglas passt.

Eine Luxusvariante bereitest Du mit dem Mark einer Vanilleschote (oder einer gemahlenen ganzen Schote) sowie 2 gehäuften Esslöffeln Zucker zu.

Lust auf Abwechslung…

… dann probiere Dich doch einfach einmal durch verschiedene Obstsorten, also beispielsweise Himbeeren, klein geschnittene Erdbeeren oder Kirschen. Kurzum, alles was Du gerade zu Hause hast.

Mit farbenfrohen Früchtchen schmeckt das Dessert nicht nur gut, sondern sieht auch noch gut aus. Helle Obstsorten (wie Bananen und Äpfel) kannst Du mit einer dunkleren mischen.

Als Topping könntest Du statt Schokostreuseln Cornflakes oder zerbröckelte Kekse ausprobieren. Mein Geheimtipp: Kakaopulver – einfach etwas davon in ein kleines Sieb geben und darüber streuen.

Geld sparen (statt Kalorien) !

Sparfüchse greifen – im wörtlichen wie im übertragenen Sinn – „eiskalt“ zu Tiefkühl-Obst:

Zum einen, weil es qualitativ so gut wie frisches Obst ist, dafür aber sogar meist billiger. Zum anderen sind die gefrorenen Obststücke weniger empfindlich und gehen beim Unterrühren nicht so schnell kaputt.

Werbung