Auberginen mit Kruste aus Kartoffelchips

Auberginen und Kartoffelchips - leckeres Fastfood...

Werbung
Ein schneller Snack: Mit fein gebröselten Kartoffelchips panierte Auberginen.
Ein schneller Snack: Mit fein gebröselten Kartoffelchips panierte Auberginen.

Vegetarier sind zwar normalerweise ganz entspannte Menschen, aber es gibt so Tage, da ist man einfach ziemlich im Stress. Und dann soll abends noch der Herd angeworfen und aufwändig gekocht werden ?

Vergiss es ! Lieber was Schnelles, dafür selbstgemacht.

Panierte Auberginen sind fix fertig, schmecken lecker und mit einer Panierung aus würzigen Kartoffelchips kommen sie auch bei Deinen Gästen als kreatives Party- und Fingerfood gut an.

Als Beilage empfehle ich Dir Reis (z.B. vorgekocht für die Mikrowelle) oder eine Scheibe Brot bzw. Brötchen. Macht ja wenig Sinn, wenn die Zubereitung der Beilage länger dauert als das eigentliche Hauptgericht.

Ich habe dieses Rezept übrigens in unter 10 Minuten geschafft, wäre allerdings beinahe gescheitert. Immerhin mussten die Kartoffelchips vorab probiert werden, man weiß schließlich nie, ob sie gut sind… und noch einer… und noch einer… für die Panierung hat es aber am Ende gerade so gereicht. 😉

Und, wie schnell bist Du ?

Schwierigkeit: Dauer: < 10 Minuten
Nährwertinfos: ca. 3199 kJ (771 kcal) || Kohlenhydrate: 32,21 % | Eiweiss: 15,74 % | Fett: 52,05 % (alle Angaben pro Portion)

Zutatenliste für 2 Personen

  • 1 Aubergine
  • 1 Pkg Kartoffelchips (ca. 150 g)
  • 3 Eier
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Chiliflocken
  • Butterschmalz oder Rapsöl

Benötigte Küchenutensilien

  • 2 tiefe Teller
  • Gabel
  • Schneidbrett
  • Scharfes Messer
  • Bratpfanne
  • Pfannenwender

Und so wird’s gemacht

In einen Teller die Eier aufschlagen und nach Belieben (stark !) würzen. Mit der Gabel zu einer homogenen Masse verquirlen. In den anderen Teller die Kartoffelchips geben und mit der Hand oder einem geeigneten Küchenutensil fein bröseln.

Die Aubergine in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe zuerst in der Eimasse, dann in den Chipsbröseln wälzen und die Chips gut festdrücken. Für eine dicke Panierung den Vorgang wiederholen.

Bratfett oder Öl in einer Pfanne erhitzen und auf mittlerer Hitze die panierten Auberginen zwei bis drei Minuten von jeder Seite braten.

Tipps für die Zubereitung

Das Zerbröseln der Kartoffelchips mit den Händen macht Spaß – und Schmutz. Du solltest Handschuhe tragen, denn die meisten Chipssorten sind stark mit Paprika gewürzt, die Flecken hinterlässt.

Apropos Kartoffelchips. Es gibt im Handel zwei Sorten: Solche aus dünn geschnittenen Kartoffelscheiben und andere die aus Kartoffelpulver hergestellt werden. Im Grunde ist es gleich, welche Du verwendest. Persönlich schmeckt mir die Panierung aus „echten Chips“ aber besser.

Möchtest Du die panierten Auberginen als Fingerfood servieren, brate am besten nur halbierte (oder bei großen Früchten) geviertelte Scheiben. Setze auf jedes einen Käsewürfel und stecke beides mit einem Zahnstocher zusammen, so lassen sich diese Häppchen ohne fettige Finger essen.

Vorsicht – die Kartoffelchips werden schnell braun. Und was kommt nach gut gebraten ? Richtig, verbrannt. Mir ist das leider beinahe passiert, also auch bei einer Heißhungerattacke sollte der Herd nicht auf höchster Stufe gestellt werden.

Passendes zu diesem Gericht

Suppen | Salate | Getränke alkoholfrei

Wissen für Besseresser

Auberginen (Solanum Melongena) werden auch Eierpflanze oder Eierfrucht genannt. Zwar ist bei uns eher die dunkelviolette längliche Kolbenform zu finden, daneben gibt es aber kleine runde Auberginen, die dann eben an Hühnereier erinnern.

Die Farben der Früchte variieren von weiß über lila bis hin zu fast schwarz und sogar gelb.

Das weiße Fruchtfleisch der Auberginen läuft nach dem Schneiden schnell bräunlich an. Man nennt dies eine sogenannte „enzymatische Bräunung“:

Durch den Sauerstoff in der Luft werden pflanzliche Diphenole von der Polyphenoloxidase zu braunen Chinonen umgesetzt. In der Natur schützt sich die Pflanze so bei Verletzungen vor schädlichen Mikroorganismen. Für den Verzehr ist das gesundheitlich absolut unbedenklich.

Bei unserer panierten Variante spielt das keine Rolle, sollte Dich aber die bräunliche Verfärbung stören, kannst Du die geschnittenen Auberginen mit Zitronensaft beträufeln. Das verzögert den Vorgang.

Werbung